Derzeit keine Wetterwarnung

Im Wochenverlauf immer mehr Sonne und wärmer
Montag, 24.9.2018

Mit Sturmböen ist eine neue Kaltfront in der vergangene Nacht durch das Mühlviertel gezogen aber der Sturm hat uns zum Glück nicht mit seiner vollen Wucht erreicht und blieb in Oberösterreich meist unter der 100 km/h Marke.
Wir starten also ausgesprochen frisch in die neue Woche aber blickt man auf die aktuellen Berechnungen der Wettermodelle, so wird die Woche deutlich milder und auch sonniger enden.

Der Wind bleibt heute noch lebhaft, teils auch stürmisch aber noch in der kommenden Nacht wird der Wind überall schwächer und es wird aufklaren.
Somit müssen wir in der Nacht auf Dienstag mit teils recht tiefen Temperaturen rechnen - es besteht regional Bodenfrostgefahr und damit sollten wir empfindliche Pflanzen vorübergehend schützen.
Morgen Dienstag wechseln sich Sonne und Wolken ab, wobei die Sonne aber schon deutlich häufiger zum Vorschein kommen wird. Der Wind dreht auf nördliche Richtungen und es bleibt vorerst noch ausgesprochen frisch - die Temperaturen kommen auch am Nachmittag nur auf Werte zwischen 6 und 12°C.

Zur Wochenmitte erwarten uns viele Sonnenstunden und mit Winddrehung auf südöstliche Richtungen wird es im Tagesverlauf spürbar wärmer.
Die Temperaturen steigen auf 12 bis 16°C, im Donauraum sind bis an die 18°C möglich.

Mit viel Sonnenschein geht es schließlich am Donnerstag weiter und über weite Strecken kann sich der Himmel sogar wolkenlos zeigen.
Es wird noch etwas wärmer und damit steigen die Temperaturen im Flachland auf knapp über 20°C und auch in 1500 Meter erreichen wird milde 9 bis 11°C.

Der Blick in Richtung Wochenende zeigt uns von Norden einen neuerlichen Vorstoß kalter Luftmassen aber diesesmal wird uns ein Sturm erspart bleiben und auch wenn wieder mehr Wolken durchziehen werden, sollten sich auch am Wochenende wieder einige Sonnenstunden ausgehen.




www.funkwetterstationen-test.com
Aufwändige Tests von Funkwetterstationen
Hygrometer und Funkthermometer.