Derzeit keine Wetterwarnung

Zunehmend mehr Sonne und wärmer,
Mittwoch, 18.7.2018

Während der heutige Mittwoch noch eher wechselhaft und recht windig verlaufen wird, erwarten wir in der zweiten Wochenhälfte deutlich mehr an Sonnenschein und mit der Sonne wird es zusätzlich wieder sehr warm.
Anders dann am Wochenende, denn sowohl am Samstag, als auch am Sonntag steigt die Neigung zu Regenschauer und Gewitter wieder deutlich an und zudem kühlt es in der Folge wieder ab.

Morgen Donnerstag können zwar immer noch ein paar Wolken durchziehen aber die Sonne setzt sich im ganzen Land durch.
Gewitter gibt es vorerst keine mehr und mit schwächer werdenden Nordwestwind, steigen die Temperaturen auf 22 bis 26°C.

Am Freitag dreht der Wind auf südliche bis östliche Richtungen und einmal mehr erwarten uns viele Sonnenstunden.
Die Gewitterneigung ist noch gering und die Temperaturen steigen auf 23 bis 29°C - im Donauraum sind auch Werte bis knapp über 30°C denkbar.

Am Wochenende erreichen uns von Südwesten immer feuchtere und labilere Luftmassen und damit stehen und wieder recht unbeständige Tage ins Haus.
Der Samstag startet zwar noch sonnig aber rasch entstehen Quellwolken und noch am Vormittag können erste Regenschauer oder Gewitter nieder gehen.
In der Folge breiten sich die Schauer auf größere Teile des Landes aus und möglicherweise bilden sich auch kräftigere Gewitter.
Die Temperaturen gehen spürbar zurück und erreichen am Nachmittag meist nur noch 18 bis 24°C.

Der Sonntag zeigt sich eher bewölkt und immer wieder sind Regenschauer oder auch Gewitter zu erwarten.
Zusätzlich wird der Westwind etwas kräftiger und mit diesem Wind bleiben die Temperaturen recht bescheiden - mehr als 16 bis 22°C sind selbst am Nachmittag nicht zu erwarten.

Noch leicht wechselhaft starten wir schließlich in die nächste Woche hinein und sollten die Wettermodelle Recht behalten, kündigt sich im weiteren Wochenverlauf wieder beständigeres und vor allem deutlich wärmeres Sommerwetter an...




www.funkwetterstationen-test.com
Aufwändige Tests von Funkwetterstationen
Hygrometer und Funkthermometer.